AK 50 – Doppelspieltag in Marienfeld

Die AK 50 1 spielt in diesem Jahr nach dem Aufstieg im letzten Jahr in der Liga 4 und die AK 50 2 weiterhin in Liga 5. Der erste Spieltag fand im Golfclub Marienfeld bei bestem Wetter statt. Der Tag war gut organisiert durch die Marienfelder. Durch den übermäßigen Regen war der Platz teilweise noch sehr nass, wodurch die Fairways nur teilweise gemäht werden konnten. Die Grüns waren im Vergleich zu den in Peckeloh sehr langsam. Diese Faktoren entschuldigen aber nicht den letzten Platz der ambitionierten ersten Mannschaft. Bester Spieler an diesem Tag war Igor Bulanov mit 87 Schlägen. Die zweite Mannschaft hat überraschend sehr gute Ergebnisse erzielen können und einen guten dritten Platz erspielt. Die besten Spieler der zweiten Mannschaft waren Karsten Wolf und Jens Diekmann, die beide mit 85 Schlägen die Runde beendeten. Der nächste Spieltag für die erste Mannschaft findet in Osnabrück-Dütetal statt und für die zweite Mannschaft im Golfclub Senne Gut Welschof.

 

Foto: Mannschaftsfoto beider AK 50 Mannschaften

AK 65 – Liga Saison 2024

„Nun geht es wieder los, die Liga – Saison beginnt mit einem Auswärtsspiel am 25. April beim Golfclub Wasserschloss Westerwinkel.

Mit Marienfeld, Münster-Tinnen und Telgte erwarten uns schwierige, aber auch herausfordernde Golfplätze, die es zu bewältigen gilt.

Als Saisonziel wurde der stabile Klassenerhalt mit möglicher Aufstiegsoption ausgegeben. Es wäre toll, wenn wir bis zu unserem Heimspiel am 15. September den Aufstieg offen halten könnten.

Mit Manfred Biela, Guido Witt, Reinhard Render und Ilkay Arici haben wir auch ein paar „Frischlinge“ in der Mannschaft, die unser Team tatkräftig unterstützen werden. Neben allem berechtigten sportlichen Ehrgeiz soll natürlich der Spaß und die Gemeinschaft nicht zu kurz kommen. Dies wurde schon beim ersten internen Mannschaftstraining deutlich, als sich 11 Teilnehmer auf dem Puttinggrün tummelten und anschließend auf ein gemeinsames Getränk trafen. So wollen wir auch in Zukunft immer 2 Wochen vor einem Ligaspiel gemeinsam auf die Runde gehen.

Wir wünschen allen eine erfolgreiche und angenehme Spielzeit 2024!“

Gerd Meier, Teamcaptain

 

Mannschaftsfoto der AK65 Mannschaft

Auf dem Bild v.l.:

Biela, G. Witt, H. Kornfeld, W. Swaczyna, R. Schlüter, G. Adam, L. Ueveges, G. Meier, U. Bartelheim, I. Arici, R. Kämpchen.

Winter-Golf-Herren-Runde 2023/2024

Es ist Samstag, so gegen 09:30 Uhr. Die Temperatur liegt um 5° C, der Wind kommt aus Ost / Nordost, die gefühlte Temperatur ist um 5° kälter. So langsam füllt sich der Parkplatz am Golfclub Schultenhof in Peckeloh. Es treffen sich ab November bis März „echte Kerle“ zur Wintergolf-Herrenrunde. Mit warmer Kleidung und dicken Handschuhen bewaffnet trifft man sich ganz zwanglos, legt einen Golfball in eine Plastikschüssel und harrt der Dinge, die dann kommen. Pünktlich 09:45 Uhr werden die Spielgruppen ausgelost. Anschließend geht es zum Kanonenstart auf die Bahnen 1, 18, 17, 16, 15 und 14. Das ist die Winter-Golf-Herren-Runde vom Golfclub Schultenhof Peckeloh.

In der Saison 2023/2024 hat die Winterrunde an 17 von insgesamt 20 Samstagen stattgefunden. Im Schnitt haben knapp 30 „Golfverrückte“ an jedem Spieltag teilgenommen! Gott sei Dank kann unser Golfplatz mit Wasser besser umgehen als alle anderen Plätze in der Umgebung. Dank der fleißigen Arbeit unserer Greenkeeper haben wir immer optimale Bedingungen, einschließlich der hervorragenden Sommergrüns, vorgefunden. Danke ausdrücklich an dieser Stelle!

Das wir weit und breit der einzig bespielbare Golfplatz waren, hat sich sehr schnell rumgesprochen. So hatten wir von Anbeginn eine hohe Anzahl von Gästen zu verzeichnen, die durch die Bank weg alle voll des Lobes über den Platz, aber auch über die angenehme Gesellschaft der Herrenrunde waren. Und so wurden aus Gästen relativ schnell auch Zweitmitglieder.

Nach der Runde trifft man sich lockerbei Marco im Casa Italiana, wo auch eine kleine Siegerehrung stattfindet. Gewertet wird das erspielte Nettoergebnis und als Preise gibt es Bälle mit unserem Club-Logo, die dankenswerter Weise Dettmar Bischoff gespendet hat. Auch hier noch einmal ein Dankeschön!

In diesem Jahr wurde zum ersten mal auch ein „Birdie-Pool“ ausgespielt. Für einen Einsatz von 3,- € konnte jeder daran teilnehmen und bei entsprechend guter Tagesform auch gewinnen. Der Pott wurde jedesmal geknackt!

Am 23. März 2024 haben wir ein gemeinsames Grünkohlessen veranstaltet, was immerhin 35 Golfer in Anspruch genommen haben. Abhängig von der Anzahl der Teilnahme gab es auch kleine Geschenke.
An dieser Stelle auch ein kleines Dankeschön an die Organisatoren der Wintergolfrunde Aldo Anzalone und Gerd Meier!

Die Wintergolfrunde der Herren spendet dem Golfclub 240,-€ zur Beschaffung eines neuen Flaggensatzes.

Wir wünschen allen für die nun anstehende Sommer-Golf-Saison allzeit gutes und erfolgreiches Spiel und sehen uns hoffentlich bei bester Gesundheit zur Eröffnung der neuen Winter-Golf-Herren-Runde am 02.11.2024.

Ein Beitrag von Gerd Meier

Frühjahrsputz 2024

Am 9. März war es wieder soweit – der alljährige Frühjahrsputz stand an. Unter einem blauen Himmel und bei angenehmen Temperaturen waren etwa 45 engagierte Mitglieder zur Stelle, um tatkräftig anzupacken. Mit vereinten Kräften wurden sämtliche Bunker für die kommende Saison hergerichtet. Bereits zuvor hatten fleißige Helfer die Kanten gestutzt und den Sand in der Mitte nach den Spuren des nassen Winters aufgelockert. Auch die Markierungen auf dem Platz wurden wieder freigeschnitten, während herumliegende Äste, die entweder dem Schnitt zum Opfer fielen oder durch den Wind heruntergekommen sind, zusammengetragen wurden. Die Driving Range war förmlich übersät mit Ästen und Zweigen, doch auch diese wurden weggeharkt.

Nicht nur der Platz erstrahlte nach dem Einsatz in neuem Glanz – auch die Beete auf dem Hof wurden für den Frühling aufgefrischt und vollendet. In den Gebäuden, wie zB. den Caddyräumen wurden die Ärmel hochgekrempelt und kräftig gekehrt und geschrubbt.

Nach diesen anstrengenden Stunden durften sich alle Helfer im Clubhaus bei einer köstlichen und wohltuenden Linsensuppe sowie erfrischenden Getränken stärken. Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an alle Helfer!

 

„Entwicklungshilfe – ja, aber richtig“ – Vortrag von Prof. Tenckhoff

Gut besucht war das Casa Italiana beim Vortrag „Entwicklungshilfe – ja, aber richtig“ von Professor Bernhard Tenckhoff, der Ruanda als seine zweite Heimat beschreibt und mehr als 22 Jahre seines Lebens dort zahlreiche Projekte gefördert, begleitet oder aktiv unterstützt hat. Organisiert vom Freundeskreis der Golfsenioren lockte die Veranstaltung zahlreiche Interessierte an. Prof. Tenckhoff schilderte den Zuhörern in seinem Vortrag die Lebensweise der Menschen in einem der ärmsten Länder der Welt. Aus den Spannungen zwischen den ethnischen Gruppen des Landes, den Tutsi und Hutu mit dem Genozid im Jahre 1994 resultieren die heutigen umstrittenen Machtverhältnisse des Landes.

Die beeindruckenden Fotos zeigten den Besuchern, dass durch das private Engagement von Bernd Tenckhoff, Schwestern aus Münster und Indien und vielen Spendern aus Deutschland durch Errichtung eines Gesundheitszentrums, eines Kindergartens für Straßenkinder, einer Lehrwerkstatt für Jugendliche und ein Begegnungszentrum Entwicklungshilfe in besonderer Weise Hilfe geleistet wird. Kinder und Jugendliche strömen in die immer wieder erweiterten Einrichtungen und nehmen gerne Bildung, soziale Betreuung und nicht zuletzt die ärztliche Versorgung in Anspruch.

Professor Tenckhoff konnte sich über weitere spontane Spenden aus dem Zuhörerkreis in Höhe von 1.900 Euro freuen. Ein Beitrag, der ganz sicher als Hilfe für weitere gemeinnützige Aktivitäten vor Ort ankommt.