Coronaschutzverordnung, Stand 24.11.2021

Informationen zur Corona-Entwicklung und die Folgen für den Golfsport in NRW


Das Land NRW hat mit Gültigkeit ab dem 24.11.2021 eine neue Coronaschutzverordnung in Kraft gesetzt, die auch für den Golfsport Änderungen zur Folge hat. 

Nachstehend finden Sie die für den Golfsport relevanten Punkte:

1. Golfanlagen fallen unter die Regelungen der Sportstätten. Demnach ist die Ausübung des Golfsports (Golfplatz und Übungseinrichtungen), unabhängig ob individuell oder gemeinsam, nur Personen aus der Gruppe der 2G (geimpft oder genesen) erlaubt. Anders lautende Regelungen bestehen für Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahren, sowie für Personen, die aufgrund einer ärztlichen Verordnung aktuell nicht geimpft werden dürfen. 

2. Alle Golfclubs und Golfanlage müssen den Stand der Immunisierung bei Zutritt kontrollieren, und, zumindest stichprobenartig, einen Abgleich mit einem amtlichen Ausweispapier der Person vornehmen. 

3. Bitte nehmen Sie Ihre Impfzertifikate oder Genesenenzertifikat sowie einen Lichtbildausweis, z.B. Führerschein oder Personalausweis, mit auf den Golfplatz.