Audi Quattro Cup 2019 sponsored by Autohaus Pietsch

Der coole Audi R 8 und die anderen PS-starken Modelle, die das Meller Autohaus Pietsch auf dem Gelände des Peckeloher Golfclubs passend zum Audi-Quattro-Cup ausgestellt hatte, haben die 120 Teilnehmer zu einer Rekord-Turnierzeit inspiriert. Bei bestem Wetter und super präpariertem Platz erspielten die Sieger zudem Top-Ergebnisse.
Mit 42 Netto-Punkten gewannen Ralf Vorländer (GC Schultenhof Peckeloh) und Jamie Hayes (GC Ladbergen) vor Agnese Cuccarano und Sören Jensen  (beide GC Schultenhof Peckeloh). mit 41 Netto-Punkten. Auf Platz drei landeten Merlin Kleine (Peckeloh) und Phillipp Hendrick (GC an der Pinnau) mit 40 Netto-Punkten. Die Sieger aus Peckeloh haben sich für das Deutschlandfinale 2019 vom 26. bis 28. August / 28. bis 30. August 2019 am Scharmützelsee qualifiziert
Circa 80.000 Golfspieler aus aller Welt sind bereits Teil der internationalen Audi-quattro-Cup-Familie. In derzeit 40 Ländern rund um den Globus wird diese weltweit größte Turnierserie für Amateurgolfer ausgetragen. Das Autohaus Pietsch sponsert das Turnier seit 2016 in Peckeloh. Geschäftsführerin Christine Pietsch-Heine freute sich bei der Siegerehrung über die guten sportlichen Ergebnisse der Golfer und deren großes Interesse. Innerhalb von nur zwei Tagen war das Turnier – inclusive langer Warteliste – ausgebucht.
Bei dem Turnier, das als Vierer-Auswahldrive gespielt wurde, gab es zudem folgende Sonderpreise: Mit 5,94 Meter Abstand zur Fahne sicherte sich Marja Pals-van der Zwan den „Neares- to-the-pin“ bei den Damen. Bei den Herren gelang der präzise Schlag Enrico Boin vom Arenshorster GC (2,76 Meter). Den längsten Abschlag (Longest Drive) mit 193 Metern hatte Jennifer Locke. Bei den Herren schlug Merlin Kleine den Ball stattliche 288 Meter weit aufs Fairway der Bahn  16.